Mit wenig Kalorien wohlschmeckend Essen zubereiten

Wie Sie beim Kochen reichlich Kalorien einsparen, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag. Wohlschmeckendes Essen enthält oft große Mengen Fett, da dies ein Geschmacksträger ist. Gehen Sie es also ruhig einmal etwas kalorienreduzierter an. Zum sparen von Kalorien gibt es schließlich unzählige Möglichkeiten und Tricks ohne das der Geschmack auf der Strecke bleibt.

Erdäpfel haben einen schlechten Ruf als Dickmacher. Im Vergleich zu Nudeln oder Reis stimmt das aber in keiner Weise. Im Gegensatz zu Spagetti oder Reis haben sie deutlich weniger Kalorien.

Je vielfältiger die Vinaigrette ist, mit Senf, Zwiebeln etc., umso weniger Sonnenblumenöl benötigt man, um einen wunderbaren Geschmack zu bekommen.

Es ist nicht immerzu notwendig Fett beim Essen machen zu benutzen. Schalotten und allerlei andere Gemüsearten müssen auf keinen Fall mit Öl angebraten werden. Dämpfen Sie sie anstattdessen mit ein wenig Wasser!

Seien Sie unerschrocken und probieren Sie etwas Ausgefallenes aus: Zitronensaft und Zimt passen zu fast jedem Essen. Können Sie nicht glauben? Probieren Sie es einfach mal bei Ihrer nächsten Mahlzeit aus!

Bevor das Hauptgericht auf den Esstisch gestellt wird, sollte vorher immer eine großzügige Schale Salat gegessen werden. Dies beruhigt den knurrenden Magen bereits vorab.

Um Wassereinlagerungen im Körper zu vermeiden, sollten Sie bei der Zubereitung von Speisen nach Möglichkeit wenig Salz verwenden. Ihre Mahlzeiten können Sie ganz leicht mit unzähligen seltenen Gewürzen veredeln. Dadurch können Sie den Salzverbrauch stark reduzieren.

Rahm muss keinesfalls als Zutat in Suppe oder Soße enthalten sein. http://Flammkuchenrezept.com – Sie lässt sich überaus gut durch fettarme Vollmilch austauschen. Möglicherweise müssen auf diese Weise zubereitete Soßen und Brühen ein wenig einkochen.

Bei der Herstellung einer Pfanne mit Gemüse und Geschnetzeltem einfach einen Teil des Fleisches mit Tofu ersetzen. Schmeckt prima, ist kalorien- sowie fettarm und enthält allerhand nahrhaftes Eiweiß.

Eine gesunde Alternative zu Pasta erhalten Sie, wenn Sie Zucchini und Mohrrüben in feine Streifen schneiden. Dann nur noch in siedendes Wasser geben, kochen lassen und dann mit Pastasoße als Nudelersatz essen. Sie werden gebannt sein und garantiert nichts vermissen, denn diese Alternative zu Nudeln schmeckt einfach hervorragend! Wikipedia Info

Lieber saure Sahne anstatt Schmand verwenden: So gut wie identischer Geschmack bei 10 Prozent Fett vs. 30% Fett

Rahmkäse macht sich zum Abschmecken von beispielsweise Risotto oder als Belag für Brot sogar noch deutlich besser als Butter und hat bedeutend weniger Fett.

Falls Sie noch andere Ratschläge haben, auf welche Art man kalorienarm Essen kochen kann, lassen Sie einen Kommentar da – ich freue mich immer über nützliche Empfehlungen!

Eines sollten Sie jedoch beachten: Verlieren Sie niemals den Spaß am Essen machen. Eine kleine Sünde darf gerne auf dem Speiseplan vorkommen, solange ein Großteil der Gerichte gesund gestaltet wird.